Amazon Seller Account gesperrt

Was Sie tun können, wenn Ihr Amazon Account plötzlich gesperrt wird

Amazon Seller im Haifischbecken des Amazon Algorithmus

Amazon wird mehr um mehr zum Haifischbecken von erfolgreichen Onlineshops. Die große Konkurrenz kann nicht jedes Kleinunternehmen vertragen. Viele Amazon Seller werden mehr oder weniger einfach von der größeren Konkurrenz geschluckt. Selten können sich Nischenanbieter langfristig am Markt halten, weil die Konkurrenz so schnell Anteile gewinnt und auch bessere Angebote machen kann.
Zudem hält sich Amazon immer öfter vor, Shops wegen Richtlinienverstößen zu sperren. Dann wird der Rückkehr auf die Plattform zusätzlich schwerer. Die große Marktmacht der Plattform über Händler und Bewertungen wird immer imposanter. Die Händler sind also gut beraten, sich früh über die Richtlinien zu informieren, um einen Verstoß und die resultierende Sperrung des Accounts zu vermeiden. Eine übersichtliche Einschätzung, der aktuellen Rechtslage finden Sie im Artikel „Kontosprerrung bei Amazon: Was ist erlaubt?“ bei eRecht24.

Was Sie sonst noch tun können, lesen Sie in diesem Beitrag.
Amazon Seller müssen immer mehr auf der Hut sein. Überall setzt Amazon seine Richtlinien durch und ist dabei überhaupt zimperlich, wenn es um Sperren geht. Dabei können diese sehr unterschiedliche Gründe haben ohne dabei auf Seiten der Seller auf Verständnis stoßen. Gerade Agenturen können dann ein hilfreicher Dienstleister sein, die die eigenen Angebote deutlich besser im Markt etablieren können.

Gründe für Account Sperrungen bei Amazon äußerst vielfältig

Die Gründe für eine Sperrung gehen mittlerweile auch auf die Käufergruppe zurück.
Denn auch wer Bewertungen nachweislich aus dem eigenen Umfeld erhalten hat, kann von Amazon gesperrt werden. Es geht hier um die Anhäufung von positiven Bewertungen, die ausschließlich von Freunden und Bekannten entstanden sind. Amazon hält sich in diesem Fall vor diese Bewertungen löschen zu lassen.
In seltenen Fällen können die Seller Accounts aber auch gesperrt werden, wenn es zu einer wiederholten Anhäufung kommt. Generell hält sich Amazon das Recht vor laut AGB die Seller Accounts zu sperren. Ein weiterer Anlass kann eine Rücksendequote von mehr als 10% sein. Ebenfalls Anlass für eine Sperre kann natürlich auch eine unbezahlte Rechnung sein. Dann sperrt Amazon bis zur Zahlung die Konten. Eher seltener ist ein Hackerangriff Grund für eine Accountsperre. Für Seller gelten also verschärfte Regeln, die Amazon auch bei leichten Verstößen, das Sperren des Accounts sofort einräumen.

Freundschaftsbewertungen können ebenfalls Anlass für eine Löschung sein

Nicht selten hält sich hält sich Amazon das Recht vor, entsprechende Bewertungen aus dem Freundschaftskreis wieder zu löschen. Damit will Amazon die Güte der Bewertungsprofile erhöhen. Unternehmer sind also gut beraten sich von professionellen Anbietern unterstützen zu lassen. Hier erhalten Amazon Produkte Bewertungen von verifizierten Rezensenten, die nicht zum Freundeskreis zählen und sich ein objektives Bild von den Produkten machen.
Zudem sorgt ein nachhaltiges Reputationsmanagement für einen wirkungsvollen Bewertungsaufbau ohne, dass Bewertungen entfernt werden. Damit sichert sich jeder Verkäufer auch optimal gegen unnötige Reputationsschäden ab. Die Schnelligkeit und die Frequenz kann dabei in Absprache mit dem Bewertungsmanagement erfolgen. Eine Bewertungsagentur kann Ihnen also sinnvolle Hilfe bieten und bringt wertvolle Erfahrungen mit ein, die Ihnen den Rücken frei halten. Darüber hinaus gibt es noch weitere Strategien um positive Bewertungen zu erhalten.

Die Vorteile einer Bewertungsagentur

Die Vorteile einer Bewertungsagentur liegen eigentlich auf der Hand. Agenturen haben meist langjährige Erfahrungen mit den Verkaufsplattformen – eben auch mit Amazon. Die Algorithmen sind entweder bereits bekannt oder Richtlinienverstöße können schon im Vorfeld abgewendet werden. Zudem haben Agenturen Erfahrungen mit der Bewertungsfrequenz. Wer sich in kurzer Zeit zu viele Bewertungen zustellen lässt, kann schnell gesperrt werden und riskiert ebenfalls eine Accountsperre. Auch die zeitliche Abfolge sollte daher jederzeit beachtet werden.

In knapper Zusammenfassung sollten Sie auf folgenden Vorteile nicht verzichten:

  • Chance auf 30% mehr Umsatz: Produkte mit Bewertungen haben die Chance auf deutlich bessere Umsätze!
  • Keine Sperrungen von Freundschaftsbewertungen: Bewertungen von Freunden werden stellenweise sofort wieder gelöscht!
  • Kenntnisse der Amazon Algorithmen: Eine Agentur kennt die Vorgehensweise deutlich besser als ein Laie!
  • Unkomplizierte Abwicklung der Kampagne: Langjährige Erfahrungen haben die Umsetzung verbessert
  • Mehr als 150.000 verifizierte Rezensenten täglich bereit: Nur reale Personen bewerten Ihre Produkte
  • Günstige Paketpreise nach Ihren Vorstellungen
  • Kostenlose Beratung: Lassen Sie sich auch während Ihrer Kampagne kompetent beraten

Diese Vorteile sichern einen grundlegenden Wettbewerbsvorteil, der Ihr Geschäft absichert und den Absatz zusätzlich beschleunigt.

Die Expertise bringen Agenturen also bereits mit und können dafür sorgen, dass Sie sich als Amazon Seller stets in sicherem Fahrwasser bewegen. Fivestar Marketing kann hier auch für Abhilfe sorgen, wenn Sie für verschiedene Produkte Bewertungen erhalten möchten. Während Sie von Bekannten ansonsten nur einzelne Bewertungen erhalten können, kann Fivestar Marketing Ihnen schon in wenigen Wochen zahlreiche Bewertungen vermitteln, die Ihren Ruf schon in absehbarer Zeit wieder aufwerten.

Und Ihre Geschäfte laufen dann in der Zwischenzeit weiter ohne größeren Schaden zu nehmen. Der Bewertungsaufbau zahlt sich also in jedem Fall aus. Lassen Sie sich schon bald von Fivestar Marketing beraten und sichern Sie sich eine individuelle Lösung, die Ihre Ansprüche voll erfüllt. Dabei haben Sie immer die Möglichkeit sich zwischenzeitlich telefonisch beraten zu lassen.

Fazit

Das Verkaufen auf Amazon ist deutlich anspruchsvoller geworden. Die zahlreichen Möglichkeiten gegen die Amazon Richtlinien zu verstoßen, können für viele Amazon Seller ein Fallstrick werden und umgehend zu Umsatzeinbußen führen. Jeder Anbieter ist dann erstmal vorübergehend machtlos. Als einziges Hilfsmittel dient die frühzeitige Auseinandersetzung mit den Amazon Richtlinien gelten. Wer sich gut informiert wird seltener Probleme mit dem Regelwerk bekommen. Die Unterstützung einer erfahrenen Agentur kann nicht nur wertvoller Wettbewerbsfaktor, sondern eine Garantie für die eigene Existenz werden.
In jedem Fall sollte eine professionelle Unterstützung im Bewertungsaufbau in Erwägung gezogen werden. Denn so ersparen sich Amazon Seller eine Abstrafung und vermeiden ebenfalls zusätzliche Umsatzeinbußen. Zudem werden die Produkte deutlich besser wahrgenommen. Produkte mit Bewertungen performen nicht nur besser als Produkte (30% bessere Umsatzchancen) ohne Bewertungen, Ihr Ranking steigt mit weiteren Bewertungen auch deutlich. Die Sichtbarkeit wird also zum entscheidenden Geschäftsfaktor. Amazon Seller sollten sich in jedem der Fall der Bedeutung von Bewertungen und entsprechenden Vorteilen bewusst werden.

Mit Fivestar Marketing kann Ihnen als Marktführer im Reputationsmanagement umfassende Hilfe bieten. Profitieren auch während der Coronazeit von passenden Bewertungspaketen mit deutlichen Preisvorteilen. Mit Fivestar Marketing setzen Sie auf eine Agentur, die langjährige Erfahrungen an seine zahlreichen erfolgreichen Kunden weitergibt und Amazon Seller zu Topsellern weiterentwickelt. Schalten Sie jetzt den Umsatzturbo und sichern Sie sich auf Amazon besser ab.